Jahreskreis: Lichtmess / Imbolc

von Elisabeth Püschmann ⋅ 25.01.2021 ⋅ Aktuelles, Jahreskreis

Unsere Netzwerkpartnerin und Kräuterfrau Elisabeth Püschmann schreibt uns über das nächste Jahreskreisfest „Lichtmess / Imbolc”:

Das Fest zu Maria Lichtmess oder auch Imbolc ist ein Weihe- und Reinigungsfest und wird im zunehmenden Halbmond gefeiert. Für uns heute ist der Tag festgeschrieben auf den 2. Februar. Die Symbolik des Jahreskreises der Natur zu diesem Fest lautet: Das Samenkorn hat gekeimt und treibt dem Licht entgegen.

Lichtmess ist ein stilles Fest, ein Fest des Berührtwerdens vom jungen Licht des Jahres. Das Licht, das zur Wintersonnenwende geboren wurde, hat nun endgültig gesiegt. Es wird merklich heller. Bei den Kelten war es die jungfräuliche, weißgekleidete Göttin Brigid. Dort, wo sie wandelt, keimen unter dem Schnee die Samen, Schneeglöckchen und die Haselnußbüsche beginnen zu blühen. Der Saft steigt in den kahlen Bäume auf. Auch die Birke war überall der weißen Göttin geweiht. Bis heute symbolisiert sie Neuanfang und Reinigung. Die Bauern schauten auf das Erscheinen des Bären – später auf das des Dachses.

Es war ein großes Fest des Neubeginns. Nach dem langen Winter wurden nun alle Fenster und Türen weit geöffnet und Haus und Hof gesäubert und mit Räucherwerk gereinigt. Gesinde wurde ausbezahlt und wieder für ein Jahr neu eingestellt. Wer nicht mehr zum Hof passte, musste sich nach neuer Arbeit umsehen. Somit gestaltete sich jeder seine Zukunft. Lichtmess ist auch heute eine gute Zeit, um auf Themen des eigenen Lebens zu sehen, die bereinigt werden wollen. Jeder darf neu auf seine Lebensspur schauen und sie für sich sogar gestalten. In Dankbarkeit kann jeder auf seine Wurzeln blicken und so dem eigenen Leben immer wieder neu Wurzeln geben – das Keimen, das Wachstum und das Leben gelingen lassen – in Liebe. So bestimmt jeder seinen eigenen Lebensfaden.

Fragen, die sich jeder dazu stellen kann:
Was will von mir bereinigt – also losgelassen und vergeben werden?
Was habe ich bewust erträumt und wird jetzt für mich spürbar?
Welches neue (Lebens)thema habe ich zur Wintersonnenwende geboren, das ich jetzt begrüßen darf?
Wie kann ich es stärken?

Veranstaltungstipps zu Samhain 2020

Aus aktuellen Gründen sind momentan keine Veranstaltungen geplant. Openair-Rituale geben wir kurzfristig bekannt.


Geschenketipp an Geburts- und Jubiläumstagen: KRÄUTER-GUT-SCHEINE

Vor der Wintersonnenwende wird vieles über Düfte und deren Wirkung gelehrt. Wir haben gemörsert, gemischt, geknetet und geformt. Dabei entstanden Räucherkegel. Auch jetzt werden im Kräuter-Gut trockene Kräuter verarbeitet, in duftigen Kreationen vermengt und damit verschiedene Räuchermischungen oder Kräuter-Räucher-Kerzeln hergestellt. Es bieten sich vielseitige Möglichkeiten, dass Sie mit einem KRÄUTER-GUT-SCHEIN Freude, Handarbeit, Naturnähe, Neugier sowie Wissen verschenken können.

Kräuterfrau Elisabeth Püschmann · Kräuterpädagogik BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung)
KRÄUTER-GUT- sie tun gut - sie schmecken gut – sie sind gut – sie sind ein Gut
Angebote: Kräuterspaziergang | Wild- & Heilkräuter-Werkstatt | Wildkräuter kulinarisch | Am-Kräuter-Gut-Tisch | Das besondere Seminar | Neu: Die Welt der Farben I Frauengeflüster | Vom Mädchen zur Frau
Hauptstraße 58, 09573 Dittmannsdorf
Tel. 0162-4949195
www.Kräuter-Gut.de

© Elisabeth Püschmann 2021. Alle Rechte vorbehalten.