Hilfreiche Kräuter(tees)

von Elisabeth Püschmann ⋅ 25.03.2020 ⋅ 21.04.2020 18:27 ⋅ Im Vertrauen sein, Kräuter, Kräutertee

Ein Artikel aus der Serie „Im Vertrauen sein”. Alle Artikel anzeigen.

Eine Auswahl der wichtigsten Kräuter(Tees) gegen Ängste, Sorgen, Panik und Unruhe als spezifische Wirkungen hat uns Netzwerkpartnerin Elisabeth Püschmann heraus gesucht. Sie persönlich betrachtet die unterschiedlichen Gaben der Natur lieber als ein „Mittel für den Abbau oder Aufbau“ von etwas und auf keinen Fall „gegen etwas“ – der positive Umkehrschluss unserer Betrachtungsweisen ist wesentlich!

Verschiedene Grundregeln bei Tee-Kuren:

Tee-Kuren sind eine sanfte und beständige, vor allem begleitende Form der Pflanzenheilkunde.
Eine Tee-Kur sollte ungefähr 3 bis maximal 6 Wochen dauern.

1. Natur-Tee für den Abbau berechtigter Ängste nach Prof. H. Bankhofer:

  • 2 Teile Lindenblüten
  • 3 Teile Eisenkraut
  • 3 Teile Salbei
  • 2 Teile Veilchenblätter
  • 1 Teil Bohnenkraut
  • 2 Teile Klatschmohn
  • 5 Teile Thymian

Von der Mischung 1 Teelöffel auf eine Tasse mit kochendem Wasser – 10 Minuten ziehen lassen – durchseihen und täglich 2 – 3 Tassen davon trinken.

2. Natur-Tee für positives Denken nach Prof. H. Bankhofer:
Mit dem Tee können Sie die Seele und das Gemüt dafür öffnen. Für die Unterstützung einer positiven Lebenseinstellung können Sie diese Tee-Mischung probieren.

  • Mischen Sie an gleichen Teilen: Melisse, Kümmel, Kornblume & Kalmuswurzel
  • 3 gehäufte Eßlöffel mit 1 Liter kaltem Wasser über Nacht stehen lassen
  • am Morgen kurz aufkochen – 10 Minuten ziehen lassen – durchseihen und über den Tag verteilt trinken
  • 4 Mal im Jahr eine Kur von 3 Wochen

3. Fitness-Tee für die Abwehrkraft nach Prof. H. Bankhofer:
Wichtig ist, dass die allgemeine Abwehrkraft vom Organismus ständig gefestigt wird.

  • 3 Teile Thymian
  • 1 Teil Erdbeerblätter
  • 6 Teile Brombeerblätter
  • 4 Teile Hagebutte
  • 2 Teile Lindenblüten
  • 5 Teile Pfefferminze
  • 4 Teile Schafgarbe
  • 1 Eßlöffel mit ¼ Liter kochendem Wasser aufgießen – 10 Minuten ziehen lassen & für 3 Wochen täglich 3 Tassen trinken

Der Tee dient als Vorbeugung gegen die Schwächung der Immunkraft auch bei einer Grippe-Epidemie.
Bei der Wahl von Einzeltees für die Stärkung der Abwehrkraft: Schafgarben~, Salbei~, Majoran~ oder Thymian-Tee.

Ich habe die einzelnen Zutaten jetzt nicht alle auf Vorrat da, kann diese aber bei Interesse und Bestellungen beziehen und die Mischung bereiten.

Weiterhin kann ich die Wahl der Tee-Kuren empfehlen nach Doris Grappendorf:

  • Bei Angstzuständen – Johanniskraut-Tee – wirkt Nevensensibilisierend – 3x täglich eine Tasse – 3 Wochen lang
  • Bei Depressiven Verstimmungen – ebenfalls Johanniskraut-Tee - 3x täglich eine Tasse – 3 Wochen lang --- danach 1x täglich 1 Tasse Schafgarben-Tee – wirt u.a. krampflösend – über einen längeren Zeitraum
  • Bei Immunschwäche – Spitzwegerich-Tee – wirkt Immunsystemstärkend – 3x täglich 1 Tasse aus frischem Spitzwgerich --- 3x täglich 3 Tropfen Propolis-Tinktur für 4 Wochen3x
  • Bei Stimmungsschwankungen - 1x täglich 1 Tasse Schafgarben-Tee – über einen längeren Zeitraum
  • Bei Stress – Entspannungs-Tee-Mischung aus:
    ◦ 1 Teil Weßdornblätter und ~blüten
    ◦ 1 Teil Melissenblätter
    ◦ 1 Teil Johanniskraut-
    ◦ 1 Teelöffel dieser Mischung mit 1 Tasse heißem Wasser übergießen – 5-10 Minuten ziehen lassen – abseihen – täglich 1-3 Tassen trinken

Die Tee-Kuren sind nur ein, wenn auch wesentlicher Bestandteil, dass Sie gesund werden können oder besser, damit Ihre Gesundheit erhalten können. Natürlich ist es wichtig, dass bei diesen Empfehlungen als Erstes immer das Zusammenspiel von Leib-Seele & Geist als eine ganzheitliche Betrachtung gesehen wird. Generell ist es in dieser Zeit wichtig, dass Sie sich viel bewegen – in der Natur sind, sich mit der Mutter Erde gut verwurzeln und dabei immer wieder neu in Ihre eigene Mitte finden.

Weiter kann ich benennen:

Bei Schlafstörungen oder Unruhezuständen:

  • als Abendritual – Melisse-Tee trinken – beruhigt den Magen- & Darmtrakt
    1-2 Teelöffel mit 1 Tasse heißem Wasser aufgießen – 7 Minuten zugedeckt ziehen lassen
  • Kräutersäckchen mit Lavendel~, Kamille~, Rosenblüten~, Melisse~, Beifuß~ oder Hopfenfüllung
  • Bäder mit Lavendel
  • Hopfen-Tee
  • 1 Teelöffel zerkleinerte Hopfenzapfen mit 1 Tasse heißem Wasser aufgießen – 7 Minuten ziehen lassen – Mittags & Abends je 1 Tasse trinken

Bei Erschöpfungszuständen

  • Löwenzahn-Wurzel ist unser „einheimischer Ginseng“ & wirkt allgemein kräftigend – ½-1 Teelöffel mit kaltem Wasser ansetzen, kurz aufkochen, 10 Minuten ziehen lassen, abseihen und mehrmals täglich 1 Tasse trinken
  • Rosmarin, regt den Kreislauf an – als Badezusatz – Dauer 10 Minuten – danach 30 Minuten nachruhen
  • Johanniskraut – als Nervensensibielisierendes Stärkungsmittel – Tee-Kur über längeren Zeitraum